#31

RE: Der Sparfaden

in Klönschnack 22.06.2020 14:41
von Kathriene von Backsbeern • 23 Beiträge

Zitat von Jaga im Beitrag #30
Wenn ich wüsste, wie das geht. Man kann ja Beiträge nicht bearbeiten, sobald jemand drauf geantwortet hat.




muss ich mal schauen, ob ich das ändern kann...

nach oben springen

#32

RE: Der Sparfaden

in Klönschnack 22.06.2020 19:55
von Kathriene von Backsbeern • 23 Beiträge

Zitat von Kathriene von Backsbeern im Beitrag #31
Zitat von Jaga im Beitrag #30
Wenn ich wüsste, wie das geht. Man kann ja Beiträge nicht bearbeiten, sobald jemand drauf geantwortet hat.




muss ich mal schauen, ob ich das ändern kann...





ihr müßtet nun jederzeit eure beiträge verändern oder löschen können?

nach oben springen

#33

RE: Der Sparfaden

in Klönschnack 25.06.2020 12:38
von senta99 • 10 Beiträge

Ja, geht!

nach oben springen

#34

RE: Der Sparfaden

in Klönschnack 15.07.2020 08:50
von Jaga • 0 Beiträge

Am idealsten ist es natürlich, so überlegt einzukaufen, dass Lebensmittel nicht alt werden. Wenn doch, kann man sie noch lange essen. Das ist inzwischen bekannt. Wer, wie ich im Lebensmittelhandel arbeitet, weiß das am besten. Ich verwende oft Waren über MHD. Ich lebe noch. Und sie schmecken praktisch immer genauso gut wie vor dem MHD. Ärgerlich ist, dass es nach wie vor verboten ist überfällige Ware billiger zu verkaufen. Nicht mal Tafeln dürfen sie annehmen. Am besten wäre es ja, nur frische unverpackteLebensmittel zu verwenden, auf denen sowieso kein MHD draufsteht und man sich auf seine Sinne verlassen muss....Brot, Gemüse, Obst.
EineGreenpeace-Studie hat obiges bestätigt:
https://utopia.de/greenpeace-test-mindes...ae759-267217758

nach oben springen

#35

RE: Der Sparfaden

in Klönschnack 16.07.2020 08:37
von senta99 • 10 Beiträge

Da ist immer so eine Geschichte, die mir dazu einfällt. Als ich Kind war, wurde ein Schimmelklecks mit dem Löffel von der Marmelade genommen, die restliche Marmelade dann ganz entspannt weiter verzehrt. Aber als meine Mutter dann alt wurde, kippte das total um, da hat sie dann alle Lebensmittel sicherheitshalber 1 - 2 Tage vor erreichen des MHD entsorgt, damit sie nicht krank wird, das war schon ganz schön schräg.
Ich habe das Glück, viel Zeit zu haben. Und einkaufstechnisch ideal zu wohnen. Der Hofladen gleich um die Ecke hat sogar am Sonntag geöffnet. Daher haben wir gar nicht so wahnsinnig viele Vorräte, ich kaufe lieber kleine Mengen und dann immer frisch. Es ist immer etwas in der TK-Truhe, so dass ich es auch riskieren kann, mal etwas nicht im Haus zu haben, verhungern müssten wir nicht. Dafür werden hier aber auch so gut wie nie Lebensmittel weggeworfen.

nach oben springen

#36

RE: Der Sparfaden

in Klönschnack 16.07.2020 14:09
von Kathriene von Backsbeern • 23 Beiträge

ich gebe zu, ich bin äußerst pipelig und das wird auch eher schlimmer als besser im alter.

obwohl ich vom kopf her weiß, dass man joghurt auch noch nach dem mhd essen kann, fasse ich ihn einen tag drüber nicht wirklich mehr an, sondern verschenke ihn.

ich kaufe auch kleine mengen, wir könnten fast zu jeder tages- und Nachtzeit einkaufen, wenn wir wollten, aber manchmal hat man doch etwas zuviel. frischen aufschnitt esse ich am kauftag und am tag drauf, am darauffolgenden tag fasse ich nichts mehr davon an außer Salami und schinken.

Marmelade entsorge ich schon vorm schimmeln, weil ich in meiner selbstgekochten keine Konservierung drin habe und sie nicht lange stehenlasse.

Brot ist auch sehr kritisch. mein biobrot schimmelt sehr schnell, dem traue ich nicht und guck genau hin.

nach oben springen

#37

RE: Der Sparfaden

in Klönschnack 16.07.2020 15:55
von senta99 • 10 Beiträge

Die selbst gekochte Marmelade hält auch ewig, ich habe von meiner mal ein Glas hinten im Regal übersehen, das war auch nach über 3 Jahren noch wie neu.
Brot kaufe ich auch immer nur in kleinen Mengen, bei unserem Bäcker kann man auch ein halbes Brot kaufen. Aber da ist im letzten heißen Sommer auch schon mal eins verschimmelt, das kann passieren.
Joghurt esse ich nicht, Aufschnitt eher wenig, mehr Käse, und der hält schon ein paar Tage.
Da viele Sachen nur einer von uns mag, friere ich allerdings auch gerne mal ein, sonst würde manches gar nicht lohnen.

nach oben springen

#38

RE: Der Sparfaden

in Klönschnack 16.07.2020 17:45
von Jaga • 0 Beiträge

Zitat von Kathriene von Backsbeern im Beitrag #36


ich kaufe auch kleine mengen, wir könnten fast zu jeder tages- und Nachtzeit einkaufen, wenn wir wollten, aber manchmal hat man doch etwas zuviel. frischen aufschnitt esse ich am kauftag und am tag drauf, am darauffolgenden tag fasse ich nichts mehr davon an außer Salami und schinken.

Marmelade entsorge ich schon vorm schimmeln, weil ich in meiner selbstgekochten keine Konservierung drin habe und sie nicht lange stehenlasse.

Brot ist auch sehr kritisch. mein biobrot schimmelt sehr schnell, dem traue ich nicht und guck genau hin.



Also du bist in einem deiner letzten Leben sicher mal an einer Lebensmittelvergiftung gestorben. *g* Bei Scheibenwurst wäre ich auch vorsichtig, wenn ich sie denn äße. Aber am dritten Tag schon noch.

Was die Marmelade betrifft: Meines Wissens wird sogar ganz normale gekaufte Marmelade nicht mehr mit Konservierungsstoffen versehen. Selbst zuckerreduzierte Ware hält sich im Kühlschrank ewig. Net mehr wegschmeißen!! Schade um deine leckere Marmelade!! Und auch Brot enthält doch keine Konservierungsstoffe, egal ob bio oder konventionell. Das doofe Lidl-Brot in Scheiben, das sich meine Mutter immer geholt hat, selbst das war ohne. Wenn dein Brot so schnell schimmelt, könnte es an der Aufbewahrung liegen. Mein selbst gebackenes Biobrot hält locker eine Woche, wohl auch länger. Aber meist ist es nach einer Woche gegessen und es gibt frisches. Es ist in einer großen Blechkiste untergebracht.

nach oben springen

#39

RE: Der Sparfaden

in Klönschnack 16.07.2020 18:11
von Kaffeetante • 0 Beiträge

Mein gekauftes Biobrot hält auch ca. eine Woche im Blechkasten. Wenn es sehr heiß ist, schimmelt es aber auch schon mal.

nach oben springen

#40

RE: Der Sparfaden

in Klönschnack 16.07.2020 19:32
von Kathriene von Backsbeern • 23 Beiträge

mein liebstes ist das digesta oder auch molke-vital-brot genannt. da sagen sie sogar beim kauf, dass man das im kühlschrank aufbewahren soll, weil es sonst schimmelt.

marmelade hält bei mir auch jahre, so fern sie ungeöffnet ist. ich koche nur mit 2:1 zucker, die lagere ich geöffnet nicht lange im kühlschrank.

nach oben springen

#41

RE: Der Sparfaden

in Klönschnack 16.07.2020 19:35
von Kathriene von Backsbeern • 23 Beiträge

" letzten Leben sicher mal an einer Lebensmittelvergiftung gestorben."



beruflich dreht sich ja ständig alles schimmel, pilze, keime usw.....


ich fasse übrigens auch kein heu mehr an.....früher habe ich daraus noch kränze gebastelt.....weil ich den milbenbefall unterm mikroskop sehe

nach oben springen

#42

RE: Der Sparfaden

in Klönschnack 16.07.2020 20:35
von senta99 • 10 Beiträge

Wird Zeit, dass du aufhörst zu arbeiten, der Job verdirbt dich total. Sagte ich - glaube ich - kürzlich schon.

nach oben springen

#43

RE: Der Sparfaden

in Klönschnack 16.07.2020 20:39
von Kathriene von Backsbeern • 23 Beiträge

Zitat von senta99 im Beitrag #42
Wird Zeit, dass du aufhörst zu arbeiten, der Job verdirbt dich total. Sagte ich - glaube ich - kürzlich schon.



nach oben springen

#44

RE: Der Sparfaden

in Klönschnack 16.07.2020 21:19
von Jaga • 0 Beiträge

Du meinst Grasmilben. Weia, die sind echt fies.

nach oben springen

#45

RE: Der Sparfaden

in Klönschnack 16.07.2020 21:39
von Kathriene von Backsbeern • 23 Beiträge

Zitat von Jaga im Beitrag #44
Du meinst Grasmilben. Weia, die sind echt fies.




nein, ich meine die, die man auch im bett finden würde *grusel*

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: manimaran123
Forum Statistiken
Das Forum hat 48 Themen und 5443 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen